Linksterroristen greifen Renter mit Knüppeln an


Dass die staatlich subventionierten Schlägerbanden der SAntifa vor nichts halt machen, ist bekannt. Das mussten am Montagabend eine Gruppe von 5 Rentnern erfahren:

Dresden.  Nach den Demonstrationen am Montagabend haben Unbekannte fünf Menschen angegriffen, von denen sie überzeugt waren, dass sie zu den Pegida-Anhängern gehören. Die Opfer, vier Männer und eine Frau, waren gerade an der Ecke Conradstraße/Hansastraße in einen VW Sharan gestiegen, um nach Hause zu fahren. Die Angreifer schlugen mit Stöcken und Fahrradschlössern auf das Auto ein und attackierten damit auch die vier Männer, nachdem die aus dem Auto ausgestiegen waren. Als die Polizei hinzu kam, flüchteten die Angreifer.

weiter auf: http://m.dnn.de/Dresden/Polizeiticker/Polizeiticker-Dresden/Gruppe-greift-Pegida-Teilnehmer-in-Dresden-mit-Schloessern-und-Knueppeln-an


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren