Linke Halle zelebriert Welttag der Humanisten: „Die paar Toten“


image_print

Das ist natürlich an Heuchelei nicht zu überbieten. Die „Linke“ Halle war heute mit einem eigenen Stand auf dem Markt präsent, um aus Anlass des „Welttages der Humanisten“ auf Stimmenfang zu gehen (2017 ist Bundestagswahl und es dürfte eng werden)…

humanist

Video ab Min 5:00 https://youtu.be/n5-Jal6nANo?t=314 Die Überheblichkeit dieser „Linken“ im Video ist darin begründet, dass es 2 Tage VOR der Landtagswahl aufgenommen wurde… 2 Tage später waren sie ernüchtert und haben alle geflennt. Stimmenverlust ist Kohleverlust.

Es ist an Chuzpe kaum zu überbieten, dass sie an diesem Tag der Menschlichkeit ausgerechnet einen ihrer Aktivisten als Fotomodell hinstellt, der die Maueropfer der Mauermörderpartei SED, aus welcher die „Linke“ hervorging, mit „die paar Toten“ verunglimpft.

Bildquelle: https://www.facebook.com/101563306571232/photos/a.101588003235429.1957.101563306571232/1161031110624441/?type=3

Bei all der Umkehrung der Werte in diesem angeblich linken Kreisverband ist es nur konsequent, dass der „linke“ antideutsche Stadtrat Jan Rotzke o. Ä. (https://www.facebook.com/jan.ski.98) gegen seine Bundestagsfraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht hetzt.

 


Kommentar verfassen