Lernen durch Schmerz – Flüchtlinge vermöbeln Flüchtlingshelfer


Dass die selbst ernannten „Flüchtlingshelfer“ diesen „Job“ nur machen, um vom Steuerzahler ordentlich fett Kohle abzuzocken, ist bekannt. Wenn dann mal erwartungsgemäß einer von diesen oft korrupten Schweinen von den nicht selten hochkriminellen „Flüchtlingen“ ordentlich die Fresse vollbekommt, fällt es schwer, echtes Mitleid zu empfingen… Hier der hier wurde so ordentlich verbläut, dass ihm sein Kiefer gebrochen wurde, dass er erst mal ne weile nicht mehr #refugeeswelcome brüllen kann 😀 😀 😀

Im österreichischen Linz schlugen zwei armenische Asylbewerber einen Flüchtlingshelfer krankenhausreif. Wie die „Krone“-Zeitung berichtet, passten die beiden Armenier den Mitarbeiter der Migranten-Betreuungsfirma ORS vor seiner Privatadresse ab, prügelten auf ihn ein und brachen ihm damit den Kiefer.

Quelle: epochtimes.de

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren