Kriegswinter 2017 – Aus Angst vor Massenvergewaltigungen – Räumpanzer zu Silvester


Kleinkalibrige Waffen mit Verwendungserlaubnis gegen Vergewaltiger-Flüchtlinge wären da um ein Vielfaches wirksamer. Stattet die, welche schon länger hier leben über Silvester mit scharfen Waffen aus (außer die #refugeeswelcome-Erkrankten) und Ihr werdet sehen, die Zahlen an Massenvergewaltigungen werden spürbar zurückgehen. Die vertierten Täter verstehen nur eine Sprache und die heisst nicht: #Armbändchen, #eineArmlänge oder #Blockflöte…

Erhöhte Wachsamkeit gilt für die Polizei in Niedersachsen und Bremen zum Jahreswechsel: In der Silvesternacht wollen die Ordnungshüter verstärkt auftreten, um schnell auf mögliche Zwischenfälle zu reagieren. Hintergrund sind die massenhaften sexuellen Übergriffe vor zwei Jahren in Köln. Damals waren in der Silvesternacht zahlreiche Frauen bedrängt und teilweise beraubt worden, überwiegend von Gruppen alkoholisierter junger Männer aus Maghreb-Staaten. Die Vorfälle hatten weltweit für Entsetzen gesorgt und die Debatte über die Asylpolitik der Bundesregierung verschärft.

Quelle: welt.de

https://vimeo.com/247274702


One Comment

  1. Pingback: Kriegswinter 2017 – Aus Angst vor Massenvergewaltigungen – Räumpanzer zu Silvester – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.