Köthen: War doch klar – Wieder UMA als Brandstifer


image_print

Wahnsinn, wie die Maulhuren der Freiheit hier zu relativieren suchen, als ob das Alter der bärtigen „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge“ den Brandanschlag, der sehr wohl einer war, nur wie in 90 % der Fälle eben von den Bewohnern ausging, eine mildernde Rolle spielen würde. Es ist ein weiterer Beweis, dass die Kriminellen IN den Unterkünften sitzen und nicht unter denen zu suchen sind, die laut gegen den alltäglichen von #Lügenpresse, Polit- und Vereinsmafia herbeigeführten Irrsinn protestieren.

Es sei wahrscheinlich, dass Bewohner oder Gäste den Brand ausgelöst hätten. In dem Haus sind minderjährige Flüchtlinge untergebracht. Einen konkreten Verdächtigen gebe es jedoch noch nicht. Ob der Brand vorsätzlich oder fahrlässig ausgelöst wurde, müsse ebenfalls noch ermittelt werden. – Quelle: http://www.mz-web.de/24881016 ©2016

Die Lohnschreiber der Lügenpresse sollten bei JEDEM Brand einer Unterkunft eher skeptisch sein, bevor sie mit ihren dreckigen Fingern auf unzufriedene Einheimische zeigen:

Die allermeisten Brände in Asylantenheimen wurden von den Bewohnern selbst gelegt. Viele davon absichtlich. Die wenigsten haben einen einwanderungsfeindlichen Hintergrund. Eine Übersicht über Brandursachen der letzten zwei Jahre in Flüchtlingsheimen. Quelle: mmnews.de

Reklame:

Protst braucht Druck

 

islamistsnotwelcome


Kommentar verfassen