Köthen: Flüchtlinge verprügeln wahl- und grundlos Passanten


„Das was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold.“ (Martin – Prost – Schulz / SPD) Dieser Satz muss jedem der in die Zigtausende gehenden Opfer der Flüchtlingskriminalität wie ein Schlag in die Fresse vorkommen. Wahrscheinlich war es als er geäußert wurde, auch nur ein Testballon, dass die Politmaden der Altparteien ihrem Wahlvieh wirklich JEDEN Hohn und Beleidigung in die Gesichter schleudern können, ohne mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen zu müssen. Flüchtlingsgang marodierte gestern in Köhten. Weiter auf MZ:

Der Student hat die Männer, die ihn überfallen haben, auch sprechen hören: Auch auf Grund der Aussprache soll es sich bei den Tätern nicht um deutsche Personen gehandelt haben, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Weiterer Überfall ganz in der Nähe zum ersten Tatort

Gegen 22.30 Uhr ist es dann im Bereich zwischen der Einmündung Wallstraße und der Creperie Lorette, also nicht weit von der Stelle des ersten Angriffs, zu einer weiteren Körperverletzung, gekommen.

– Quelle: http://www.mz-web.de/28578742 ©2017

100 Aufkleber nur 6,66 €


One Comment

  1. marion lessing

    tja ihr habt es doch nicht anders gewollt
    und da die stasi-braut erneut gewählt wurde wird das wird sich da auch nicht viel dran ändern
    mutti holt noch einige 100.000 hochqualifizierte analphabeten ins land für die der steuerzahler dann aufkommen kann.
    und damit die sich auch richtig wohl fühlen können gibts gleich muslimische feiertage 😀

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren