Killer-Flüchtling Hussein K. doch schon 24 und nicht 17 Jahre


Altersgutachten Hussein K. – Weil deutsche Behörden fast überall auf Altersgutachten verzichten, sitzen erwachsene Sexualstraftäter zwischen unschuldigen Kindern und vergewaltigen sie massenhaft, über 60% der Flüchtlinge lügen beim Alter

Wir hatten schon sehr früh darauf hingewiesen, dass Hussein K., der mutmaßliche Sexualmörder von Freiburg deutlich älter ist, als er es selbst behauptet hat. Hintergrund ist, dass die Hälfte der sich als jugendlich bezeichnenden Flüchtlinge in Deutschland deutlich über 30 Jahre alt sind, sie haben teilweise graue Bärte, insgesamt 60% der Schweizer Altersgutachten ergeben ein Erwachsenenalter, dennoch werden scheinjugendliche Flüchtlinge in Deutschland nicht behelligt, weil in Deutschland fast alle Bundesländer auf medizinische Altersgutachten verzichten und das Alter lieber von Sozialpädagogen abschätzen lassen, die dafür weder medizinich geeignet oder geschult, noch willig sind, da sie selbst meist Migrationshintergund, oder aber eine Gutmenscheinstellung haben. Arabische Scheinjugendliche schleichen sich absichtlich durch falsche Altersangaben in Kinderheime ein, und vergewaltigen dort immer wieder Kinder. Die Staatsanwaltschaften sind regelmäßig damit beschäftigt, nachträgliche Altersgutachten von muslimischen Vergewaltigern zu erstellen, wir haben unzählige Fälle dieser Art in den letzten Monaten in unsere Vergewaltigungskarte eintragen müssen.

weiter auf rapefugees.net

Den Asyl-Irrsinn beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren