Keine Reue durch Vereinsmafiosi für indirekte Mitschuld an Vergewaltigungen


image_print

Irakischer Invasor vergewaltigt zwei Chinesinnen, Asylantenhelfer geben der Mehrheitsbevölkerung die Schuld! In Bochum wurden zwei chinesische Studentinnen vergewaltigt, der Täter war – wer hätte es gedacht- ein Asylant. Bespaßt und versorgt werden die Asys in Bochum vom „Netzwerk Wohlfahrtsstaße-Flüchtlingshilfe“.Nachdem bekannt wurde, dass der Täter, wie zu erwarten war, ein „Flüchtling“ ist, postete ein wütender Bürger auf der Facebook-Präsenz der Gutmenschen-Truppe: „Und wieder einer eurer Kunden. Schämt euch!

Die unfassbare Antwort lautet: Schämen? Wofür? (…) Dafür, dass wir viel mehr sein könnten, die das tun, wenn alle Eingeborenen mitmachten und sich mit kleinen Beiträgen kümmerten? Damit nicht noch immer so viele Flüchtlinge allein und sich selbst überlassen in Sammel- und Notunterkünften, ja selbst in Privatwohnungen, wartend rumhängen müssten, so dass einige wenige in ihrer Perspektivlosigkeit auf „dumme“ Gedanken oder sogar so Schreckliches wie Vergewaltigung kommen? (…) Heißt im Klartext: Wenn wir „Eingeborenen“ (sic!), sprich Bio-Deutschen, bei der Asylantenbewirtung mitmachen würden, würden nicht soviele „Flüchtlinge“ auf „dumme Gedanken“ (sic!!) kommen bzw. sogar vergewaltigen. Täter-/Opfer-Umkehr in höchster Vollendung! Sozialarbeiter sagen dazu: Der Täter ist das Opfer, das Opfer unserer Gesellschaft, die Gesellschaft sind wir, wir haben den Täter vorher zum Opfer gemacht, darum wurde er später selber zum Täter! Die Perversion, die Widerwärtigkeit, Menschenverachtung dieser Äußerung ist kaum in Worte zu fassen. Falls jemand den Verantwortlichen die Meinung sagen möchte (bitte dabei die Gesetze der BRD beachten), hier hat er die Möglichkeit dazu: https://www.facebook.com/netzwerkwohlfahrtstrasse/ http://www.nw-f.de/ Frau Konietzny, Kornelia, kkonietzny@bochum.de Frau Cihangir, Sedef, scihangir@bochum.de Frau Hildebrandt-Sochor, Indra, ihildebrandt-sochor@bochum.de alle: Tel. 0234 604 9504 Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/bochum/schaemen-wofuer-so-reagiert-eine-bochumer-fluechtlingshilfe-auf-hetze-nach-der-festnahme-des-mutmasslichen-vergewaltigers-id208912421.html

Die Lethargie beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Kommentar verfassen