Keine Besserung im HWG-Haus bei den eingewanderten Rattenzüchtern in Halle


image_print

ratten

Auch Wochen nach den Medienberichten über die Rattenplage im Kindergarten durch die regelmäßige Fütterung durch Migranten (Essensreste und Müll fliegen einfach aus den Fenstern auf die Köpfe der spielenden Kinder) tut sich seitens des Vermieters und der Mieter nichts in Richtung Besserung.

„„Die Situation ist nicht hinnehmbar“, so bewertet Jens Kreisel, Leiter des Eigenbetriebs Kindertagesstätten die aktuelle Situation an der Kita „Kinderinsel“ am Riebeckplatz. „Das gefährdet den Betrieb.“

Anlass sind Vorkommnisse in den vergangenen Wochen. Immer wieder haben Hausbewohner der benachbarten Miethäuser der Halleschen Wohnungsgesellschaft (HWG) Müll und Zigarettenkippen aus dem Fenster in den Freibereich der daneben liegenden Kita geworfen. Die HWG hatte bereits Aushänge in den Häusern angebracht und um eine Besserung der Situation gebeten.“ 

Quelle: Du bist Halle

Es ist zwar richtig, dass der Vermieter Aushänge anbrachte, diese jedoch nur auf deutscher Sprache, welche von kaum einem der Bewohner der Problemhäuser verstanden wird:

schadnager2

hausordnung

Quelle: Facebook

Die Ausgangsgeschichte:

ratten2

TEILEN – SKANDAL #WertvolleralsGold: Heute RATTENzucht in Kita, weil die „Flüchtlinge“ in den umliegenden Häusern Müll und Essensreste auf spielende Kleinkinder werfen..

Ein Handwerker schreibt: „Dieser Block (mit Hlkom auf’m Dach) ist das allerletzte. Ich musste vor zwei Jahren da drinnen arbeiten, es war für meine Kollegen und mich einfach nur eine Zumutung. In allen Löchern und Ritzen tummelten sich etliche Schaben und Ratten. Die Mieter (überwiegend Nichtdeutsche) scheinen jede Nacht zum Tag zu machen, handeln dort fromm und froh mit legalen sowie illegalen Rauschmitteln, des öfteren fand man morgens auch mal Blutlachen in den Fluren. Aber die Höhe ist die Kita… dort tummeln sich mehr Ratten als Kinder + Erzieher, der durch die Balkone entsorgte Müll stapelt sich teilweise… einfach nur Bääääääh. Dass sich da noch nix getan hat ist für mich kein Wunder, denn wir hatten oft genug das Temperament der dortigen Bewohner erlebt…“

Die HWG, der Vermieter der beiden Eckblocks hat nichts Besseres zu tun, als einen Aushang in DEUTSCH auszuhängen, welcher wohl suggerieren soll, als haben die restlichen wenigen einheimischen Bewohner an der Züchtung der Ratten auf dem Kindergartenspielplatz Schuld. Diese Firma ist städtisch. Also die Dienstherren sind die gleichen, welche die Rattenplage direkt verursacht haben durch konzentrierte Ansiedelung ihrer Fütterer um diesen Kindergarten.

Leute, wenn Ihr jemanden zur Verantwortung ziehen wollt, wendet Euch an die Politverbrecher im Rathaus, die Chefetage bei der HWG und die Bahnhofsklatscher von der Vereinsmafia…

Das Schreiben der HWG ist hier:https://www.facebook.com/halleleaks/photos/a.1296536867027386.1073741828.1296518560362550/1342866029061136/?type=3

Auch andere Medien griffen das Thema auf. Die sozialistische Regionalzeitung „Freiheit“ (Nennt sich heute MZ) bisher noch nicht) Hier zu einem weiteren Bericht: https://www.facebook.com/dubisthalle/posts/516196451913572 (dort auch die Kommentare beachten).

TEILT diesen Beitrag weiträumig, damit über diese Zustände in #Halle ganz Deutschland erfährt.

Quelle: Facebook

TEILEN TEILEN TEILEN!


One Comment

  1. Pingback: Ratten füttern verboten – endlich auch auf arabisch… | halle-leaks.de Blog

Kommentar verfassen