Jobcenter: Diskriminierung von Einheimischen gegenüber Flüchtlingen


image_print

Dass die korrupten Verbrecher in den Jobcentern offensichtlich auf Grund von Anweisungen aus der Politik die Deutsche Bevölkerung diskriminieren sollte spätestens seit dem 4280 Euro Bescheid für eine Flüchtlingsfamilie bekannt sein. Bei Flüchtlingen werden horrende Mietszahlungen regelmäßig durchgewunken. In dem Falle waren es 1700 Euro für eine unsanierte 90 Quadratmeter-Neubau-Bude. Bei Deutschen H4-Empfängern würde das KEIN Amt mitmachen. Bei Flüchtlingen wird einfach durchgewunken. Es muss ja immer NUR der Steuerzahler zahlen, nicht die Verwaltungskriminellen und Politmaden, die ja auch nur auf unserer Tasche liegen…. Jetzt ein neuer Fall, der normalerweise bei einer unabhängigen Presse einen entsprechenden Skandal in den Medien auslösen müsste:

diskriminierung

Ich bin echt geschockt!!!

Wir haben eine Wohnung zu vermieten und sie dementsprechend, da sie auch WG-tauglich ist, im Internet angeboten. Preis und Bilder standen dabei.
Es meldeten sich zahlreiche Leute, darunter auch das Jobcenter, das diese Wohnung für 3 Syrer (junge Männer zwischen 23 & 28 Jahre) anmieten wollte. Wohlgemerkt war der Preis bekannt!

Wir entschieden uns aber für eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern und da die Chemie sofort stimmte, stellte sie entsprechenden Antrag beim o.g. Jobcenter.

Heute kam bei ihr eine Mail an, die die Ablehnung beinhaltete, da diese Wohnung zu TEUER sei……bei gleicher Personenzahl. Der einzige Unterschied ist, dass es 1 Erwachsene und 2 Kinder (10 & 12 Jahre) sind und diese Wohnung, deren Quadratmeterzahl sich ja nicht ändert, nicht für den Preis gemietet werden kann.
Man muss auch bedenken, dass es der GLEICHE Jobcenter war, der für die einen Personen anmieten wollte, aber für Nichtflüchtlinge, ablehnte.

Ich bin die Allerletzte, die Menschen, egal welcher Herkunft, nicht hilft, wenn dringend Bedarf dazu ist, so auch bei der Dame, die dringend eine Wohnung sucht, da sie private Not hat.

Ich wusste ja, dass etwas in unserem Land falsch läuft, aber dass mit derart zweierlei Maß gemessen wird finde ich unglaublich.

Für mich spielt es keine Rolle, ob es Kinder sind. Die werden auch groß und sind gezwungen bis zum 26. Lebensjahr bei Mama zu wohnen, solange sie Grundsicherung bekommen. Ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber kann ja passieren.

Ich bin echt fassungslos!!!!

Quelle: Facebook

Schluss mit der Diskriminierung von Einheimischen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Kommentar verfassen