Innenminister gegen anonyme Kommentare im Internet


Ross und Reiter sollen nun plötzlich genannt werden… Ach so bei all den Schweinereien der Politik herrscht immer Verschwiegenheit ! Komisch ? Die Politverbrecher in den Parlamenten machen was sie wollen, ohne dass wir in den seltensten Fällen erfahren, wer für welche Schweinerei verantwortlich ist.

Anonymität im Internet ist zwar ohnehin kaum gegeben, dennoch will Innenminister de Maizière eine Klarnamenpflicht einführen. Er verglich dies mit dem Vermummungsverbot auf Demonstrationen.
Von Redaktion/dts
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat eine Debatte über den Umgang mit anonymen Hasskommentaren im Internet gefordert. „Anonymität in der Kommunikation gerade im Internet –ist kein Fortschritt für die demokratische Kultur“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

De Maizière verwies auf das Vermummungsverbot bei Demonstrationen und betonte: „Die Vermummung ist im Internet genauso falsch wie bei einer öffentlichen Demonstration.“ Das Bekenntnis zum Namen führe zur Mäßigung im Umgang mit der Sprache. „Eine Debatte darüber, wie wir als Gesellschaft mit anonymen Hasskommentaren im Internet umgehen sollen, halte ich für sinnvoll“, sagte er.

Weiter auf: https://www.contra-magazin.com/2016/05/innenminister-gegen-anonyme-kommentare-im-internet/


Kommentar verfassen