Hund rettet Oma (60) bei Überfall durch schwarzhäutigen Flüchtling – Vergewaltigung vereitelt


Der Hund verdient einen Orden. Der Oma (60) aus Hochemmerich ist die Vergewaltigung erspart geblieben, da der Hund sofort zubiss. Der Täter (schwarze Hautfarbe) konnte leider fliehen. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche. Er dürfte dank des klugen Hundes eine tiefe Fleischwunde am Unterarm davon getragen haben… Dafür gibt´s extra Leckerlis.

Ihr Vierbeiner hat sofort reagiert und dem Unbekannten in eine Hand gebissen. Dieser schrie laut auf und rannte in Richtung eines Supermarktes auf der Friedrich-Alfred-Straße davon. Die Duisburgerin und ihr Hund blieben unverletzt. Der Mann war etwa 1,75 Meter groß, hatte einen schwarzer Teint und eine schlanke Statur. Bekleidet war er mit einem schwarzen Sweatshirt mit der Aufschrift NIKE und einer schwarzen Kapuze. Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 35 unter 0203 280-0 entgegen.

Quelle: presseportal.de


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren