Holzstangen mit Nägeln als Waffen eingesetzt


image_print

#krimigranten #asylbewerber #gewalt

holzlatten

In einer Asylbewerberunterkunft in Haar ist ein Streit zwischen Pakistanern und Afrikanern völlig eskaliert. In der Schlägerei wurde mit Holzstangen mit Nägeln und Stromkabel aufeinander eingeschlagen.

Haar – Nur ein massives Polizeiaufgebot konnte die Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft in Haar einigermaßen glimpflich beenden. Die Streitigkeiten zwischen einer Gruppe junger Männer aus Pakistan und einer Gruppe von Nigerianern und Senegalesen schaukelte sich am Montagabend derart hoch, dass die Streitparteien am Ende mit schweren Verlängerungskabeln und Holzstangen aufeinander losgingen. Besonders brutal: Die Holzstangen waren mit Nägeln versehen.

Die Sicherheitskräfte der Asylbewerberunterkunft alarmierten gegen 21.15 Uhr die Polizei, die mit einem Großaufgebot anrückte.

Die Münchner Polizei geht derzeit davon aus, dass sechs pakistanische Staatsangehörige im Alter von 20 bis 30 Jahren auf mindestens vier Personen afrikanischer Herkunft losgegangen sind. Die Männer stammen aus Nigeria und dem Senegal und sind zwischen 26 und 32 Jahre alt.

weiter auf abendzeitung-muenchen.de


Kommentar verfassen