Hochgradig perverse Grüne gendern in Kindergärten: Analsex macht Spaß


Über 1000 Kinder-Opfer fielen dieser Perversen-Partei aus Pädophilen zum Opfer. In Sachsen-Anhalt kam diese Perversen-Vereinigung mit 5,2 % in den Landtag (Viele Menschen vermuten Wahlbetrug, da der Wiedereinzug zur ReGIERungsbildung zwingend notwendig war).Vertreter dieser Typen luden den Transvestiten in den Landtag, um kommerzielle Buchwerbung zu betreiben ,für ein Buch, welches Kindern im Kindergarten-Alter zugemutet werden soll und die Vorzüge der homosexuellen Liebe und Sexualpraktiken behandelt. Da wisst Ihr, wie diese grünperverse Polit-Mafia Steuergelder „politisch“ in die Taschen ihrer kranken Gesinnungsfreunde umlagert.

gruene-hochgradig-pervers

„Es geht darum, Kindern zu zeigen, dass auch Männer Männer lieben können und Frauen Frauen – und das davon die Welt nicht untergeht“.

Das ist das erklärte Ziel einer Veranstaltung der Grünen im Landtag Sachsen-Anhalts, bei welcher der Transvestit Olivia Jones (sein richtiger Name ist Oliver Knöbel) aus seinem Buch „Keine Angst in Andersrum“ vorlas.

Dieses Buch steht laut Focus-Online auf einer Liste des Ministeriums für Gleichstellung mit Buchempfehlungen zur „Geschlechter- und Familienvielfalt“ für Kitas und Grundschulen (!).

Was die Grünen (und das Ministerium für Gleichstellung) hier betreibt, ist mitnichten Pädagogik, sondern Durchsetzung radikaler Gender-Ideologie, und zwar mit der Brechstange.

weiter auf mathias-von-gersdorff.blogspot.de

Den Trump-Effekt nach Deutschland importieren: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


One Comment

Kommentar verfassen