Halle: Asoziale Merkel-Trolle machen Front gegen Iran


Der Anlass muss kein Großer sein, um die asoziale Troll-Brigade der Halleschen „Anti-Deutschen“ (Selbstbezeichnung) in Bewegung zu setzen. Sei es als Krawalltouristen nach Leipzig um mit Anderen Tausende Steine auf Polizisten zu werfen und halb Leipzig anzufackeln, sei es als militanter gewaltbereiter Wahlhelfer für die Blockparteien, um oppositionelle Meinungen zu unterdrücken oder um nachts loszuziehen und Fans der Deutschen Fußball-Mannschaft die Fahnen zu stehlen und Autos zu beschädigen oder auch nur immer und überall irgendwelche angeblichen Antisemiten zu denunzieren. Alle „rechts“ außer Mutti 😀 Für ihr Demogeld bücken die sich für jeden…

Song von http://www.diebandbreite.de

Asozial meint Anti-sozial, also Leute die vorhaben, Ihr ganzes Leben auf der Tasche der Gesellschaft zu liegen. Sich nicht konstruktiv einzubringen sondern nur Steuergelder über Partei- und Vereinsmafia abziehen wollen und werden.

Hier ein Beispiel von dem Gesocks aus #Dresden

Heute war die hallesche CDU dran, da der Kampfauftrag aus der linksgrün versifften Parteiecke wahrscheinlich eine höhere Priorität hatte. Anlass war der Besuch des iranischen Botschafters auf einem Wirtschaftsforum.

Es war schon skurril anzusehen und zu hören. Ich bin mir das Spektakel anschauen gefahren, weil man diese Typen sonst eher nur vermummt auf irgendwelchen derer Krawalldemos zu Gesicht bekommt. Gleich kam Blockwart Steffen Grabow , welcher schon auf dem Markt friedliche Montagsdemonstranten angriff um sich bei der Polizei über meine Anwesenheit zu beschweren und mich an meiner Pressearbeit zu hindern. Lichtscheu sind diese Vögel nämlich auch…

Rufe wie „Wir wollen keine Mullah-Schweine!“ und „Was macht die Ziege wirklich froh? Der Schwanz vom Mullah in dem Po!“ dominierten den Inhalt ihrer „Kundgebung“. Das hätte keine rechte Demo besser hinbekommen. Es war das übliche Gesocks aus der Vereinsmafia um Wanja Seifert, welche sich heute das Etikett „Initiative gegen Antisemitismus“ umgehängt hatten… Gegen oppositionelle Meinungen nennen sie sich gern „Halle gegen Rechts“ oder wenn es um den Diebstahl von Fussballfan-Devotionalien geht, dann „Deutschland knicken“ usw…

Also auf dem ganzen Platz ist mit Sicherheit kaum einer (von ca. 50 Anwesenden) dabei gewesen, der einer Erwerbstätigkeit nachging. Fast ausnahmslos Asoziale und Langzeitstudenten (ohne jegliche Chance auf einen vernünftigen Abschluss mangels geistiger Voraussetzungen).

Es gab aber auch 3-4 Gegendemonstranten gegen diesen Freak-Show-Zirkus:

09

Lustig war, dass deren Lautsprecher-Durchsage zu den verbliebenen 20-30 Freaks am Schluss noch lautete: „Bleibt bitte noch etwas länger da, nicht dass die da drüben uns noch provozieren hier“. Gemeint waren die 3-4 Gegendemonstranten. 😀 😀 😀

Am Rande kam Don, welcher das geschehen kritisch sah noch mit einem Studenten aus Tel Aviv ins Gespräch, der über diese Anti-Deutschen nur den Kopf schütteln konnte. Er meinte „Was wir in Israel haben, ist eine nationalistische Diktatur“.

Alles in Allem lässt sich diese Nonsens-Veranstaltung der arbeitsscheuen Idioten auf ihre Botschaften reduzieren: „Wir wollen keine Mullah-Schweine!“ und „Was macht die Ziege wirklich froh? Der Schwanz vom Mullah in dem Po!“

Da es sich bei vielen der im Video abgebildeten Personen um potentielle Straftäter handelt, sind wir für alle möglichen Infos (Fb-Name, Realname, Adresse, etc.) dankbar, weil es die Möglichkeit einer Anzeige bei Straftaten ungemein erleichtert. Gern als Nachricht an die Seite: https://www.facebook.com/halleleaks/


One Comment

  1. Fritz

    Warum kriegen die Gegendemonstranten eigentlich kein Demogeld ? Wenigstens die Hälfte was die Antifa kriegt – wäre doch mal was neues, oder ?

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren