Gutschein für neues Mobiltelefon an Asylbewerber?


image_print

#refugeeswelcome to #germoney

Das ist der Beweis, dass es „Linke“ gibt, die bewust Unmut, Wut und Sozialneid schüren. Offensichtlich, um solche Bilder wie mit dem Bus zu produzieren, um danach ihre Gewalt rechtfertigen zu können und weitere Fördermittel über ihre Mafia-Vereine abzufordern.

Update: „So das Ding ist ein Fake (mit eingebauten Hinweisen daher die „Fehler“) https://www.facebook.com/photo.php?fbid=128566840865211&set=pcb.128568337531728&type=3 gebastelt von Micha Gerlach als Rache wegen Clausnitz. Nun hat er wie er schreibt ein Merkblatt vom Jobcenter Chemnitz als Vorlage benutzt demzufolge ist das eine Fälschung von offiziellen Dokumenten der Stadt Chemnitz und somit eine Straftat. Da fragt sich wer der Dumme ist. Wenn die Stadt das rausbekommen muss er erstmal nachweisen das er die nicht wirklich verschickt hat. Zumal postet er ein Bild das er den Fake mit Photoshop erstellt hat und ich bezweifle das er das käuflich erworben hat (mögliche Straftat Nr.2)“

Was auch immer Micha sich dabei gedacht haben mag. Es ging nach hinten los. Weil auch durch solche gestellten Sachen wird der Unmut größer, nicht kleiner. Auch damit gießt er Öl in das Feuer… wer auch immer ihn dafür bezahlt. Offensichtlich ist die Eskalation gewollt.

Die werbefinanzierte kommerzielle RefWel-Seite „Mimikama“ dementiert natürlich auftragsgemäß. Was auch zu erwarten war. Aber auch in Halle wurden wir auch von Mobilfunk-Verkäufern über ähnliche Subventionen für mobile Endgeräte angeschrieben. Ob die Subventionierung nun über diese „Gutscheine“ oder anderweitig funktioniert ist unerheblich. Fakt ist. JEDEN Cent, welchen diese Mobiltelefone, Taxifahrten, ärztliche Behandlungen kosten, zahlt kein Politiker, kein Vereinsmafiosi und kein Langzeitstudent. Sondern ausschließlich der Steuerzahler!

Woher letztendlich dieser „Gutschein“ stammt, ist nicht bekannt. Möglicherweise wirklich von RefWel-Desinformanten erstellt, um einen angeblichen „Gegenbeweis“ zum „Gerücht“ der steuerlich subventionierten technischen Ausrüstung der Refugees zu liefern. Ähnlich hat es ja auch die SPD mit ihrem 45-StundenLohn-Antrag für Antifas versucht. Ziel: Das Ablenken von den wirklichen Finanzierungsmethoden der sogenannten „Antifa“. Wir leben in Zeiten eines Info-Krieges. Und alles Seiten kämpfen auch mit perfiden Mitteln.

mobiltelefon

Bildquelle: Facebook

Manchmal glaube ich, dass der Unmut von staatlicher Seite sogar geschürt werden soll. Anders kann man sich die Ungleichbehandlung zwischen alter und neuer Bevölkerung nicht erklären. Will man den drohenden #Rechtsruck damit provozieren? Ist er von langer Hand wohlmöglich geplant? Wenn ja, von wem? Fakt ist, dass es ohne die offenen Grenzen und diktierter #Willkommenskultur nicht möglich wäre.

nogodsnomasters


13 Comments

  1. Herzeblümchen

    Oh mein Gott! Kannst du ernsthaft soooo dumm sein? Schreibst einen Blog und verbreitest Lügen, ohne dich zu informieren? FAIL!
    Informier dich, auf was Flüchtlinge Anspruch haben und reiss nicht das Maul ohne Ahnung auf.

  2. Pingback: Oberfett – Bild macht Werbung für Halle-Leaks – Thank you :D | halle-leaks.de Blog

  3. Ingrid Müller

    Is schon ziemlich peinlich. Der Hetzer bist anscheinend du! Die Aktion war dafür gemacht, dass Leute wie du drauf reinfallen. Greif dir mal an die eigene Nase! Ich werd deine Seite in Zukunft nicht mehr verfolgen und auch weitersagen, dass auf deine Quellen kein Verlass ist!

  4. Pingback: Wie Bild die Strohdoofheit der eigenen Leser vorführt…. | halle-leaks.de Blog

  5. Tolomeo

    Was meinst Du denn, wer für die Millionenschäden durch die ganzen vorsätzlichen Brandanschläge aufkommt? JEDER CENT, um bei Deinen Worten zu bleiben, geht auch hier zu Lasten der Steuerzahler. Das nenne ich mal wirklich sinnlos!

Kommentar verfassen