Grünperverse fordern Sanktionen gegen Russland


Was soll man von einer angeblich grünen Partei halten, auf deren Bundesparteitag Daimler-Chef Zetsche als Gastredner sprechen soll? Da ist natürlich auch eine solche Forderung im Interesse der USA/Nato-dominierten Eliten nur konsequent.

Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat von der Bundesregierung neue Sanktionen gegen Russland wegen des Vorgehens von Moskau in Syrien verlangt.

„Die Bundesregierung sollte dringend ein Verfahren zur Verhängung neuer Sanktionen gegen Russland für sein barbarisches Vorgehen in Syrien einleiten“, sagte Göring-Eckardt der „Bild am Sonntag“. Der Einsatz von bunkerbrechenden Bomben und Fassbomben müsse „als Kriegsverbrechen bezeichnet und entsprechend geahndet werden“.

Freundschaftsbesuche mit Putin müssten aufhören

weiter auf epochtimes.de

Reklame:

Protst braucht Druck

 

putinversteher

 


One Comment

  1. Leo Ertel

    Katrin Spring Eckard , Grüne … sagen Sie
    Nicht das Sie aus der DDR SIND. IN BEZUG
    AUF PUTIN … DIE EIGENEN LANDSLEUTE ,
    DIE JUDEN VERRIETEN JESUS UND ÜBERLIESSEN ES EINER FREMDEN MACHT
    DEN RÖMERN( ODER WAREN ES EINGESCHLEUSTE RUSSEN ???) IHN ALS
    KREUZ ZU NAGELN.
    ICH HABE SIE NICHT AM SONNABEND
    ‚“ DEUTSCHLAND RAUS AUS DER NATO “
    AM BEABDENBURGER TOR GESEHEN, ABER
    FRAU WAGENKNECHT SPRACH. ICH TEILE
    VIELES DER LINKEN NICHT, ABER DIE
    GRÜNEN HABEN SICH SCHON LANGE JEDER
    PARTEI VERKAUFT , DIE IHNEN POSTEN
    VERSPRICHT WIE JETZT IN BERLIN UND
    ERZÄHLEN BZW. SCHWAFELN SIE NICHT
    VON VERANTWORTUNG, BEI IHRER MONATLICHEN KONTO BEWEGUNG , REDEN
    SIE IM BUBDESTAG VON VERANTWORTUNG
    FRAU MÖHRING ECKSRDT.LÄCHERLICH.

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren