Grenzzaun am Brenner wird gebaut!


#grenzsicherung #refugees #österreich

tirol

Nun ist es fix: Gemeinsam mit den Verantwortlichen des Grenzmanagements in Spielfeld hat die Tiroler Polizei nun Medienberichten zufolge ein fertiges Konzept ausgearbeitet, um den Grenzzaun am Brenner effektiv zu bauen!

Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, haben die Verantwortlichen des Grenzmanagements in Spielfeld mit der Tiroler Polizei nun ein fertiges Konzept für den Brenner ausgearbeitet.

Unabhängig von einer Verlagerung der Flüchtlingsströme wolle man auf alle Fälle in den nächsten Wochen diese Form der Grenzsicherung auch am Brenner einrichten.

Hilferuf von LH Kompatscher wurde nicht erhört

Vor wenigen Tagen verfasste LH Arno Kompatscher noch einen Brief an den Südtirol-Unterausschuss, da er große Sorgen vor der Errichtung eines Grenzzaunes hatte (UT24 berichtete). Sein Hilferuf nach Wien scheint jedoch nicht mehr erhört worden zu sein.

Wird dieser Zaun nun zu einer Zerreißprobe für die „Europaregion Tirol“?

Obergrenze: Auch Brenner muss dazu beitragen

In Anbetracht der eingeführten Obergrenze von 37.500 Asylwerbern in Österreich solle hierzu auch der Brenner beitragen, heißt es von offizieller Seite.

Geplant sei konkret die Einrichtung einer Kontrollstraße mithilfe von Containern für die Registrierung der eintreffenden Flüchtlinge. Weitere Absperrungen durch Grenzzäune sollen ein unkontrolliertes Ausströmen auf die Autobahn oder die Bahnstrecke verhindern.

Hierzu wolle man aber noch genauer mit Rom verhandeln.

Quelle: UnserTirol24.com


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren