Gewährt Deutschland auch den Taliban Asyl?


Es spricht sich in Afghanistan rum, dass man hier straffrei Kuffar-Weiber überfallen und vergewaltigen könne. Jetzt lockt es auch die höherrangigen Taliban-Extremisten nach Deutschland. Das Paradies auf Erden sozusagen. 72 Jungfrauen reißen, ohne sich dafür in die Luft sprengen zu müssen, klingt wohl sehr verlockend… Viel interessanter als der EINE, den sie mal nicht durchgelassen haben und dies als Erfolgsmeldung verkaufen, ist die Anzahl derer, welche durch Merkels geisteskranke #Wirschaffendas-Orgie und geöffnete Grenzen eingereist sind.

Abdul Rauf Mohammed habe vor wenigen Wochen versucht, mit einem gefälschten Pass die Grenzkontrolle zu passieren, berichtete der „Spiegel“ am Freitag. Als der falsche Ausweis aufflog, habe er für sich und seine Familie Asyl beantragt. Bei der Prüfung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) kam laut „Spiegel“ heraus, wer der Mann wirklich ist. Mohammed diente demnach während der Taliban-Herrschaft in Afghanistan zeitweise als Gesundheitsminister, mehrmals soll er zwischen 1996 und 2001 auch den damaligen Al-Kaida-Chef Osama Bin Laden getroffen haben.

weiter auf focus.de

Den Asyl-Irrsinn beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren