Frauen durften sich nicht mit unter das schwarz-rot-goldene trojanische Pferd drängeln


Angesichts der hier streng zelebrierten Geschlechtertrennung – weil ja die qua moslemsichem Glauben dauer-sexualisierenden Frauen die ansonsten ehrbaren Männer zur Unzucht verführen könnten – stellt sich mir nun die Frage, ob es bei der Aktion tatsächlich um ein Bekenntnis zu deutschen Grundwerten ging?

Ich glaube kaum. Viel eher scheint es mir um eine dahingehende Dominanz-Performance gegangen zu sein, die eigenen voraufklärerisch-moslemischen Werte für Deutschland zu deklarieren.

Das dürfte ein kleiner, doch feiner Unterschied sein. Denn so muss man unweigerlich zu der Erkenntnis gelangen, dass das Verhalten der moslemischen Herren sich in dramatischem Widerspruch zu dem bewegt, wofür die deutschen Nationalfarben stehen: Einigkeit und Recht und Freiheit suchte man hier nämlich zumindest dann vergebens, wenn man Personen weiblichen Geschlechts, wenn man Bürgerinnen als vollwertigen und gleichberechtigten Teil unserer Gesellschaft versteht.

Quelle: philosophia-perennis.com

100 Aufkleber nur 6,66 €

 


One Comment

  1. Pingback: Frauen durften sich nicht mit unter das schwarz-rot-goldene trojanische Pferd drängeln – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren