Flüchtling mit Küchenmesser will Kontrolleur den Kopf abschneiden


Wieso rennen “Flüchtlinge” immer mit Küchenmessern durch die Gegend, obwohl ISIS ausdrücklich geraten hat, stabile Markenprodukte als Werkzeuge zu nehmen?

Am Abend wurde ein weiterer Kontrolleur zuerst beleidigt und dann von einem Schwarzfahrer mit einem Messer bedroht. Gegen 20.40 Uhr stießen Sicherheitsmitarbeiter in einer S-Bahn am Ostbahnhof auf einen 27-Jährigen ohne gültigen Fahrausweis. Schnell schaukelte sich die Situation hoch, der 27-jährige Cottbuser beleidigte die Kontrolleure fortlaufend und zog danach ein Küchenmesser, mit dem er in Richtung eines 32-jährigen Kontrolleurs deutete und ihm drohte “den Kopf abzuschneiden”.

Die hinzugeeilten Beamten konnten die aufgeheizte Situation beruhigen und dem Tatverdächtigen das Messer abnehmen. Zur weiteren Bearbeitung nahmen die Polizisten den aggressiven Mann mit zur Dienststelle. Laut Bundespolizei ist er bereits wegen verschiedener Delikte polizeibekannt.

Quelle: morgenpost.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.