Flüchtling aus Irak sticht ohne Grund Passanten ab


In der deutschen Kleinstadt Sonneberg gerieten ein deutscher Passant und ein Asylwerber aus dem Irak in der Nacht von vergangenen Mittwoch aneinander. Dabei stach der Iraker auf den Passanten mit einem Messer ein…  Der tatverdächtige Iraker wurde nach einer Fahndung rasch gefasst. Auch die Tatwaffe wurde von einem Spürhund im Gebüsch eines Schulhofs entdeckt. Fassungslos erscheint jedoch das weitere Vorgehen der Polizei mit dem Asylanten. Der Asylbewerber aus dem Irak wurde nämlich wieder freigelassen, da gegen ihn „keine Haftgründe“ vorgelegen hätten. Auch ein „fremdenfeindlicher Hintergrund des Streits zwischen den Männern“ konnte ausgeschlossen werden.

Quelle: unzensiert.at

Den Asyl-Irrsinn beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Kommentar verfassen