Fettes unbekleidetes unbegleitetes Flüchtlingskind flaniert über Bundesstraße


Die 1000 Euro Strafe, von denen Bild hier schreibt, dürfen natürlich wir Steuerzahler aufbringen. Wer sonst? Wenn der geneigte Herr “Flüchtling” zu 100 % aus unseren Taschen lebt? Und wie soll er sich schriftlich äußern? 70 % aller durch Merkel hergelockten “Flüchtlinge” sind Anal-Phabeten. Also ich weiß nicht, wem die Bild hier wieder die Taschen vollhauen will 😀 Wenigstens war keine Oma in der Nähe, die er hätte zusammentreten können. Die Oma soll übrigens verstorben sein. Die Medien berichten auffallend wenig über den Verlauf ihrer Genesung.

Polizeisprecher Stephan Laßotta: „Die Kollegen wurden von Zeugen auf den Sachverhalt aufmerksam gemacht. Sie sind zu der Örtlichkeit gefahren und haben den nackten Mann dort angetroffen. Es handelt sich um einen 24-Jährigen aus Saarbrücken. Er hatte seine Kleidung in der Nähe abgelegt, war dann losgelaufen.“

Hat der Flitzer den Grund für seinen Nackt-Spaziergang genannt? Laßotta: „Nein. Aber dazu kann er sich schriftlich äußern.“

Quelle: bild.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.