Ex-SED-Zeitung MZ verteidigt antidemokratischen Linkssiff und geifert gegen AfD


Ha ha ha, da wundern sich die Anwält der Ex-SED-Zeitung, warum sie gemeinhin als #Lügenpresse wahrgenommen werden. Dann sollten sie vielleicht mal ihre eigenen demokratiefeindlichen Auswürfe lesen. #MeileDerDemokratie in #Magdeburg. Erstmalig beteiligt sich auch die #AfD mit einem eigenen Stand. Sie ist schließlich #Volkspartei in Sachsen-Anhalt. Zweitstärkste. Ein mit 600.000 Euro jährlich aus dem Steuersack gepamperter Madenverein sagt ab. Ganz klar Demokratiefeinde. Linkssiff-Terroristen wollen eine Krawalldemo gegen die demokratische AfD organisieren, von der MZ bejubelt. Die Polizei beendet das unangemeldete Spektakel. Linkssiff-Gewerkschafts-Opas demonstrieren gegen die demokratische Beteiligung der AfD. MZ jubelt…. Ja das ist ganz klar LÜGENPRESSE. Linksversifft.

Und die AfD? Reagiert erwartungsgemäß: Sie gibt das Opfer. Landes- und Fraktionschef André Poggenburg, modischer grauer Kurzmantel, steht vor dem blauen Doppelzelt seiner Partei mit Blick auf die Pappkarton-Mauer ein paar Meter entfernt. In jedes Mikrofon, das ihm unter die Nase gehalten wird, sagt er, man versuche, die AfD auszugrenzen. „Uns wird immer vorgeworfen, die Gesellschaft zu spalten.“ Er weist in Richtung der Gewerkschafter: „Dabei sind es doch die, die spalten!“ Und überhaupt, wie komme das denn „beim Bürger“ an?

Meile der Demokratie: Zeichen mit einer Kundgebung gegen die AfD

– Quelle: https://www.mz-web.de/29530982 ©2018

Unsere Umfrage bleibt trotzdem aktuell:

Haltet Ihr die Mitteldeutsche Zeitung für Lügenpresse?

Aber bitte, ich rufe hier nochmal zu auf, NICHT diesen Link zur Abokündigung der MZ zu benutzen:

Mitteldeutsche Zeitung auf Aboalarm

Und bitte kauft NICHT diese Aufkleber und klebt sie NICHT an MZ-Verkaufskästen:

Diesen Aufkleber gibt´s jetzt auch als A4-Magneten für Euer Auto:

Auto Parolen Magnet KAUFT KEINE LÜGENPRESSE 20x30 cm Din A4


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren