EU-Kommissar fordert Presse auf, musslimische Täterherkunft nicht zu nennen


Das erzürnt sogar die britische Mainstreampresse: Christian Ahlund, der schwedische (ausgerechnet!) Vorsitzende der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (feinstes Neusprech!) fordert die britische Presse auf, die Religion von Terroristen zu verschweigen. Es sei „kein Zufall, dass rassistische Gewalt zunehme“, wenn es gleichzeitig „Rassimus und Intoleranz in Zeitungen, im Internet und sogar unter Politkern“ gäbe. Quelle: oliverjanich.de

Reklame:

Protst braucht Druck

museltier


Kommentar verfassen