Eltern von Maria schlugen JEDEM Rape-Jihad Opfer noch in die Fresse


Das ist wirklich der Irrsinn in Reinkultur. Das ist wirklich so, als würden sie andere Flüchtlinge einladen, doch ihre Tochter noch einmal zu vergewaltigen, wenn sie denn noch leben würde… Wären die Eltern mit dem Verlust ihrer Tochter nicht genug gestraft, dann sollte man sie dafür juristisch belangen. SIE sind es wahrscheinlich, die am Tot ihrer Tochter direkte MITSCHULD tragen, da sie sie sicher zu dieser selbstmörderischen #refugeeswelcome-Einstellung, welche Maria letztendlich das Leben kostete „erzogen“…. Refugees Welcome ist Irrsinn. Refugees Welcome tötet!

elter-fluechtlinge

Der bedachte Verein Weitblick Freiburg e.V. warb noch am selben Tag für weniger Abschiebungen.

Es muss für Eltern unfassbar sein: Ihre 19 Jahre junge Tochter Maria L. kehrte nie von einer Studentenparty zurück. Am 18. Oktober wurde ihre Leiche am Fluss Dreisam gefunden. Die Autopsie ergab: Maria wurde zunächst brutal vergewaltigt und danach bewusstlos in den Fluss geworfen. Dort ertrank sie.

Der Täter ist ein 17 Jahre alter afghanischer Asylbewerber

Quelle: blastingnews.com

Der Vati der Toten sammelt nicht nur Geld für Asys, er referiert auch ü. „rechtliche Herausforderungen“ bzgl der Asyflut (heißt bei seinem Gebahren wohl, wie man die gegenwärtige Rechtslage nutzen kann, um noch mehr Asys reinzuschaufeln). https://www.jura.uni-hamburg.de/forschung/graduiertenschule/ambsl/ueber-uns/aktuelles/forum-27-4-2016.html

Diesem Irrsinn ein Ende machen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2

 


One Comment

  1. Pingback: Eltern erschlugen Vergewaltiger der eigenen Kinder mit seiner Trompete – halle-leaks.de Blog

Kommentar verfassen