Die Zivilcourage des Merseburger Professors…


image_print

#zivilcourage #merkelmussweg #abmerkeln #wirschaffendas

merkelprof

Schönes Interview… Aber:

„„Natürlich würde ich mit meiner Familie auch ins Boot gehen, wenn es hier wäre wie in Syrien“, betont er.“

Die landen aber NUR hier an, weil Menschen, die auch Herrn Rödel durchfüttern für das abgepresste Geld arbeiten gehen, sonst wären sie auch im nächstfriedlichen Nachbarland zufrieden.

„„Jeder zweite Schreiber klopft mir wegen der Zivilcourage auf die Schulter, die ich gezeigt habe.“ Rödel hat am Anfang nicht ganz verstanden, was die Leute meinen. „Zivilcourage ist etwas, das man im Dritten Reich oder in der DDR gebraucht hat“, sagt er, „heute sagt man seine Meinung und gut ist es.““

Ein Fisch im Aquarium merkt nicht, dass es nicht das große Meer oder der See ist, wenn er nie an die Glasbegrenzung gerät. Herr Rödel ist einfach bequem gebettet, deswegen kam er noch nie in die Verlegenheit und kann diesen Traum der Meinungsfreiheit als real empfinden…

Zum vollen Interview in der Freiheit: http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/kanzlerin-in-halle-unterbrochen-was-wollte-der-merseburger-chemie-professor–der-angela-merkel-stoerte-,20641266,33832928.html

Zur inkriminierten Wortmeldung:

Man beachte die ekelhafte Selbstgefälligkeit der Nichtstukanzlerin. Lasst uns dafür Sorgen, dass sie ihre Fluchtkoffer umsonst gepackt hat, wenn wir zur Verhaftung schreiten…


Kommentar verfassen