Die Lügenpresse stirbt – Grund zur FREUDE!


Außer für die betroffenen Lohnschreiber selbst. Meist nix Vernünftiges gelernt, wird es immer enger auf dem Arbeitsmarkt der Mietmäuler…. Es kauft doch kein vernünftiger Mensch mehr Zeitungen und Magazine mit dem Zeugs, was er eh schon aus dem Internet weiß. Hinzu kommt der Bullshit, den die gleichgeschaltene #Lügenpresse zumeist schreibt. Das nachlassende Interesse an deren Produkten ist selbst verschuldet. Für uns kein Grund zu trauern….

stirb-luegenpresse

Gedrückte Stimmung beim Hamburger Spiegel-Verlag. Das traditionsreiche Medienhaus wird 35 Mitarbeitern betriebsbedingt kündigen. Dies bestätigt jetzt eine Firmensprecherin auf Anfrage und damit eine MEEDIA-Meldung von vergangener Woche. Wörtlich: „Es ist gelungen, den geplanten Personalabbau in vielen Bereichen – so auch in der Redaktion – über Vorruhestand und eine interne Weitervermittlung zu bewältigen. Es verbleiben nun 35 Kündigungen über einen Zeitraum von jetzt bis Ende 2017.“

weiter auf meedia.de

luegenpresse

 


Kommentar verfassen