Deutsche Frauen rassistisch, weil sie kein Ficki Ficki mit Refugees wollen


Der Skandal ist überhaupt, dass da Zigtausende Euro Steuergelder aus dem Fenster geworfen werden, um den „Flüchtlingen“ das Flirten beizubringen. Für einen nicht unbeträchtlichen Anteil dieser Typen reicht ja meist ein Faustschlag, um die jeweilig Auserwählte zur Koppulation zu überreden… Sie empfinden es als höchst rassistisch, wenn Frauen ihren Ficki-Ficki-Anträgen ablehnend gegenüberstehen. Fehlt nur noch, dass unsere linksgrün versiffte ReGIERung einknickt und ein „rassistisches“ Ablehnen unter Strafe stellt.

rassismus-frauen

Ein Teilnehmer, sein Name ist Jamal, hat sich schon eine Meinung gebildet! Er sagt:

„An den deutschen Frauen liegt es“ – Die seien rassistisch und deshalb hat es mit dem Kennenlernen noch nicht geklappt! Sie wüssten auch nicht, wie die Flüchtlinge leben, hätten ein falsche Bild von ihrer Lebensweise und ihrer Religion.

Was dann folgte, war eine auf spontan gemachte Befragung von Frauen und die Antworten waren natürlich politisch durchgehend korrekt.

weiter auf philosophia-perennis.com

Ficki-Ficki-Kurse bitte in der Heimat der Flüchtlinge: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


One Comment

  1. Elisabeth

    Sorry, aber deutsche Frauen wollen einen Partner, der ein Mann ist, kein Feigling, der zuverlässig und fleissig ist, damit man ihm die Ehrentitel Ehemann und Vater geben kann! Können diese Herren für eine Familie sorgen? Nein…sie werden alimentiert! Zum Spass sollten sie bitte eine kostenpflichtige Dienstleistung in Anspruch nehmen!

Kommentar verfassen