Der Sommer wird bunt


#isis vor #europa

isis

Die Terror-Miliz ISIS soll einen Angriff auf Europa vorbereiten. Schon 6.000 Gotteskrieger haben sich vor den Toren Europas versammelt. In nur rund sechs Monaten konnte die Miliz ihre Kräfte in Nordafrika verdoppeln, warnt das Pentagon. ISIS habe die Kontrolle in der libyschen Stadt Sirte und stellt dort eine schlagkräftige Kampftruppe zusammen. Experten fürchten jetzt, dass ISIS den Westen als neues Ziel auserkoren hat.

Nachlesen: Wien ist „Jihad-Hauptstadt“ Europas

Neues Hauptquartier
Sirte, die Heimatstadt des legendären libyschen Machthabers Muammar Gaddafi, soll das neue Hauptquartier von ISIS sein. Auch ISIS-Boss Abu Bakr al-Baghdadi soll aus Syrien nach Sirte geflohen sein. Experte Olivier Guitta erklärt: „Es sind zwischen drei und fünftausend ISIS-Kämpfer in Libyen – nicht zu vergessen mindestens vier weitere Terroristengruppen und unzählige militärische Splittergruppen.“

„Libyen ist nur rund 300 Kilometer von Italien entfernt. Es könnte als strategischer Ausgangspunkt für Angriffe auf Europa und Nordafrika verwendet werden“, so Guitta weiter.

VIDEO: auf OE24.at


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren