Das große Kotzen (GroKo) über Merkel-Auftritt in Davos


Die Rede von Angela Merkel in Davos triefte nur so von Doppelmoral. Es werden Symptome angeprangert, Ursachen vernachlässigt. Dabei gibt es Lösungen und Perspektiven! Beim Gedanken an eine neue GroKo wird manchem inzwischen so richtig übel…

Bundeskanzlerin Merkel hat sich in Davos für ein entschlossenes Vorgehen gegen Rechtspopulismus ausgesprochen. Ferner hat die Kanzlerin -während ihrer sehr allgemein gehaltenen Rede -vor Verallgemeinerungen gewarnt.

Rechtspopulismus sei „ein Gift“ für die Gesellschaft, das entstehe, wenn es ungelöste Probleme gebe, stellte Merkel fest, ohne darüber zu reflektieren, ob ihre eigene Amtszeit eventuell diese „ungelösten Probleme“ geschaffen haben könne.

Die Rüstungsindustrie ist ein großer Freund der GroKo

Nahezu zeitgleich, während die Kanzlerin vor den erlesenen Gästen des Weltwirtschaftsforums ihre Rede vortrug, wälzten sich deutsche Leopard-Panzer, im Dienste der türkischen Armee, durch die kurdischen Siedlungsgebiete im Norden Syriens.

weiter auf cashkurs.com


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren