„Cinema for Peace“ – peinlich wie nie


#asylindustrie #refugeeswelcome #flüchtlingsindustrie

cinemaforpeace

Wenn Charity-Gala-Gäste sich in Wärmedecken hüllen, die normalerweise für Flüchtlinge bereitgestellt werden, wenn sie von den Booten kommen – und sei es im Namen der Kunst – dann ist das pervers, geschmacklos und am Rande jeder Zivilisation.

Man kann sich eh darüber streiten, ob Charity-Veranstaltungen die beste Idee sind, um Geld zu sammeln: Exklusives Dinieren an exklusivem Ort mit ach so exklusiven Gästen. Bei einer solchen Veranstaltung überlegen sich Frauen vorher tagelang, was sie anziehen, die Friseure der Stadt sind ausgebucht und Designer schicken – zumindest den Promidamen – einen flotten Fummel, damit sie im Blitzlichtgewitter sagen können, was sie da tragen. Die Gäste haben eine stattliche Summe bezahlt, um neben Charlize Theron zu sitzen, einen Blick auf Michelle Hunzikers Oberarmtattoo werfen zu dürfen und Stars wie Brad Pitt, Angelina Jolie, Sean Penn oder den Mann von Amal Clooney für ein Selfie zu begeistern.

Und nun die Fakten des Abends, aufgeteilt in 1.) „So soll es sein“ und 2.) „So war es“: 1.) Auf der Einladung steht: „Invitation – Celebrating the Power of Film, Education and the Global Goals“. Es soll also die Macht der Filme, der Erziehung und unserer globalen Ziele (die da wären?)gefeiert werden. Es sollen vor allem „Refugee-Filme“ unterstützt werden, sagt der Veranstalter. Anwesend sind unter anderem der Künstler des Augenblicks, Ai Weiwei, der Golden Globe-Nominierte Daniel Brühl und die Stunk-Band Pussy Riot, die sonst ja gerne mal rummosert. Und dazu hätten sie an diesem denkwürdigen Abend wahrlich genug Gelegenheit gehabt. Tatsache ist jedoch, und damit kommen wir zu 2.): Keiner ist aufgestanden und hat gesagt: „Den Mist mache ich nicht mit, ich kacke ja auch nicht auf den Tisch im Namen der Kunst“ – das wäre nämlich auch ein deutliches Zeichen gewesen.

Ja, wir scheißen auf alles!

Sorry für die harten Worte, aber ich deutete es bereits in einer Kinokritik an, dass Ideen von PR-Menschen manchmal einfach pervers sind: In dem Film „Das Wetter in geschlossenen Räumen“sollten Kinder (nicht weiter benannt, aber vermutlich arabisch) den Gästen einer Charity-Gala den Wein einschenken. Kinder, Alkohol, islamisches Land – klingelt da was, außer die Spendenbüchse? Genau – „super“ Idee! Und das war nur ein Film! Jetzt ist es Wirklichkeit geworden. Und zwar in einem Ausmaß, dass man geradezu wünschte, wir hätten eine Sittenpolizei.

Zurück nach Berlin: Auf den Fotos, die wir Ihnen ersparen wollen, denn sie sind an Häme nicht zu überbieten, sieht man Charlize Theron, Wolfgang Joop, Sarah Wiener, Nadya (die Sängerin der Pussy Riots) und viele andere, wie sie sich lachend die goldenen Wärmedecken um die nackten Schultern legen, und mit den Fingern Peace-Zeichen in die Kameras formieren. Sie haben den Spaß ihres Lebens, während sich eine syrische „Refugee-Band“ um den Verstand spielt und die syrische Familie samt Regisseur, die gerade mit einem Preis ausgezeichnet wurden, von der Bühne verschwinden, sobald Ai Weiwei die Losung: „Und jetzt die Notfalldecken unter Ihrem Sitz anziehen“ herausgab.

Arm. Wirklich arm, mehr fällt einem dazu nicht ein. Schämt euch! Das sind die Bilder, die Flüchtlinge am Morgen danach sehen, während sie am LaGeSo anstehen und die Postille des Tages angucken, die da sicher irgendwo herumflattert. Vielleicht decken sie sich auch mit der Zeitung zu, auf denen die Fotos zu sehen sind, auf denen reiche Menschen sich mit Decken zudecken, die die Flüchtlinge in dem Moment gerade viel dringender benötigen würden. Der Perversion sind keine Grenzen gesetzt!

Nächstes Jahr geh‘ ich als Flüchtling, und du?

Komplett auf N-TV.de http://www.n-tv.de/leute/Cinema-for-Peace-peinlich-wie-nie-article17009701.html

Die TAZ darf auch nicht hin.. http://blogs.taz.de/hausblog/2016/02/14/och-schade-taz-darf-nicht-zu-cinema-for-peace/


Advertisements

3 Comments

  1. Sven Thormann

    Wenn ich vieles auf Leaks weiterhin als Flüchtlingshetze betrachte: Hier hat Herr Liebich zurecht geschossen.
    Diese Perversion geht mir schon seit mindestens 2 Jahrzehnten auf den Sack, komplett unabhängig von Flüchtlings- und anderen Krisen.
    Da scheffeln Privatpersonen und Konzerne Geld ohne Rücksicht auf andere Menschen oder auf die Natur, versuchen möglichst nichts davon abzugeben und bescheißen ggf noch den Staat. Und auf solchen Veranstaltungen stehen sie dann goldig lachend vor der Kamera, fressen vom Sternekoch (was sie ohnehin getan hätten) und freuen sich an der so gewonnenen Publicity und Werbung für lau ( denn gefressen und amüsiert hätten sie sich sowieso) und weil es einem guten Zweck dienlich sein soll (so wird behauptet), setzen sie ihr Amüsement dann gleich noch von der Steuer ab und kassieren so nochmal am Elend anderer Menschen.
    Das ist tatsächlich Heuchelei und Perversität in der Realitätsentrückten High Society.

  2. seo

    Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. Seo Plugin

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren