Burgstädt 17-jährige von Messerflüchtling angegriffen. Geld oder Sex.


FiFi, Handy oder auch nur Kohle. Oder alles. Können wir nicht wissen, was der Messerflüchtling von der 17jährigen, der er offensichtlich vor dem Gymnasium auflauerte, von ihr wollte. Es hätte JEDES Opfer sein können, auch EURE Tochter. Schuld daran tragen Merkelwähler un die der korrupten Altparteien (CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP).

Eine junge Frau (17) ist am Freitagabend in Burgstädt (Landkreis Mittelsachsen) von einem unbekanntem Mann angegriffen und mit einem Messer verletzt worden. Die 17-Jährige war gegen 19.50 Uhr zu Fuß in der Friedrich-Marschner-Straße in Richtung Mittweidaer Straße unterwegs… Als das Opfer schrie, flüchtete der Täter. Zum Täter konnte die 17-Jährige lediglich aussagen, dass er mit einem schwarzen Sweatshirt bekleidet war, dessen Kapuze tief ins Gesicht gezogen war.
Die junge Frau lief nach der Tat weiter in Richtung Bahnhofstraße, wo sie, kurz bevor sie zusammenbrach, Bekannte traf und von der Tat erzählte.

Quelle: http://www.mz-web.de/28548494 ©2017

100 Aufkleber nur 6,66 €


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren