BundesreGIERung warnt vor drohender Altersarmut


Würden die Milliarden, welche für die Flüchtlinge und die darum geschaffene Industrie rausgeschmissen werden in einen Rentenfond und in eine vernünftige Familienpolitik angelegt, wäre Altersarmut überhaupt kein Thema in diesem Lande.

Die Bundesregierung sieht einem Bericht zufolge ein deutlich wachsendes Risiko für Altersarmut. Ohne mehr Eigenvorsorge würden in Zukunft viele Bürger im Ruhestand nicht ausreichend finanziell abgesichert sein, zitierte die „Süddeutsche Zeitung“ (Mittwochsausgabe) aus dem von der Bundesregierung erstellten „Alterssicherungsbericht 2016“. Das Versorgungsniveau der zukünftigen Rentner werde „ohne zusätzliche Altersvorsorge in den kommenden Jahren deutlich zurückgehen“, heißt es demnach in der neuen Regierungsanalyse.

weiter auf epochtimes.de

tshirt_hammerstatthalbmond

Protst braucht Druck


Kommentar verfassen