Betrüger-Flüchtlinge reisen mit falschem Alter nach GB


Vor der Räumung des Flüchtlingslagers in Calais (F) durften knapp zwei Dutzend Kinder nach Grossbritannien ausreisen. Bei deren Ankunft machten die Briten grosse Augen: Die «Minderjährigen» dürften bis 40 Jahre alt sein! 

Die Franzosen wollen die Bewohner aufs ganze Land verteilen. Grossbritannien zeigte sich bereit, knapp zwei Dutzend unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufzunehmen, weil sie Angehörige auf der Insel haben.

Auf rund 40 Jahre geschätzt

Die als minderjährig betrachteten Migranten wurden dieser Tage nach London gebracht. Da herrschte das grosse Staunen: Die Ankömmlinge sahen nicht aus wie Kinder oder Teenager.

Quelle: blickamabend.ch

Protst braucht Druck

wertvolleralsgold


Kommentar verfassen