Berlin: Islamisten treten Rentner (72) zusammen, mit Beinbruch ins Hospital


#dankemerkel #dashatnichtsmitdemislamzutun. Sicher wieder geistig gestörte “Jugendliche”. Nur warum sagt kaum einer, wie diese Krankheit heisst? Es ist flächendeckender TERROR gegen alles, was die Sprenggläubigen als #haram – nicht gottgefällig, unislamisch, ungläubig empfinden. Darunter müssen Menschen, wie Tiere, welche schon länger hier leben, immer mehr leiden. Der Leichenberg, welchen #Merkel mit ihrer unsäglichen Einladung an Terroristen aus islamischen Ländern hier anhäuft, wird immer größer.

Die U-Bahnhöfe und U- sowie S-Bahnen in deutschen Großstädten werden immer mehr zu den bevorzugten Aktionsflächen für aggressive Gewalttäter. Opfer sind fast immer die körperlich Schwächeren oder die, welche die zumeist jugendlichen Gewalttäter, die fast immer einen Migrationshintergrund haben, dafür halten: Frauen, Kinder, ältere und gebrechliche Menschen sowie Homosexuelle.

Inzwischen häufen sich die Vorfälle dort so sehr, dass die Medien immer seltener darüber berichten. Bis die Polizei irgendwelche Fahndungsbilder, die in diesen Fällen zumeist reichlich vorliegen, herausgibt bzw. herausgeben darf, dauert es häufig bis zu einem Jahr.

weiter auf philosophia-perennis.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.