Berlin – Fertighäuser für bis zu 30.000 Flüchtlinge


#refugeeswelcome to #berlin

Hier sind Eure Häuser
Hier sind Eure Häuser

Berlin benötigt dringend weitere Flüchtlingsunterkünfte. Insgesamt sollen an 60 Standorten sogenannte Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MuF) in Leichtbauweise für 24.000 bis 30.000 Flüchtlinge entstehen. Für die ersten 26 Standorte sollen die Modularbauten in der kommenden Woche bestellt werden, sagte Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) der Berliner Morgenpost. Es wird mit einer Bauzeit von fünf bis sechs Monaten gerechnet. Für die restlichen 34 Standorte soll der Auftrag in vier bis acht Wochen erfolgen. Die ersten sollen bereits im Herbst fertig sein, die übrigen sollen im kommenden Jahr bezogen werden.

Außerdem plant der Senat an 30 Standorten Containerbauten für 15.000 Menschen. Sie sollen bereits im Juni aufgebaut sein und bezugsfertig sein.

Schnell und unkompliziert im Aufbau

Mit den typisierten Bauteilen kann der Senat schnell kleine Wohneinheiten in kurzer Zeit errichten. Die Wände bestehen demnach aus seriellen Stahlbetonteilen, die Treppenhäuser sind aus dem selben Material. Die Innenwände werden mit Rigips-Platten eingezogen. Der Vorteil: Das Bauamt muss nicht jedes Gebäude einzeln prüfen, denn die Tests, etwa für Brandschutz und Statik, sind bereits am Serienmodell erfolgt.

Komplett auf Morgenpost.de


2 Comments

  1. Achim

    Wie herrlich wenn man das alles liest, BER nicht möglich fertig zu stellen und Wohnungen so gesagt im Minuten Takt. Lächerlich kann man nur sagen wie die da Oben arbeiten.

  2. Hanne

    Die Bundesrepublik braucht keine Mehrfamilienhäuser bauen, die wollen ihr eigenes haus haben, die sind wohl jetzt total bescheuert,. Haben da auf den Boden geschlafen und wollen hier ganze Häuser haben….

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren