Beamter kommt sechs Jahre nicht zur Arbeit – und keiner merkt’s


image_print

#beamtentum #spanien #auchhierdenkbar 😀

beamter

Sechs Jahre lang hat sich der spanische Staatsdiener Joaquin G. vor der Arbeit gedrückt. Erst als er eine Auszeichnung für seine langjährige Arbeit erhalten sollte, fiel seine Abwesenheit auf.

Dank dieser ungeklärten Zuständigkeiten konnte der Beamte jahrelang blaumachen, ohne dass der Leiter der Wasserwerke stutzig wurde – und das, obwohl sein Büro direkt gegenüber von G.s Arbeitsplatz lag.

G. sagt, er habe schon „ab und an“ im Büro vorbeigeschaut. Mittlerweile ist er in Rente. Vielleicht beschäftigt er sich nun auch legal den ganzen Tag mit dem Lesen philosophischer Schriften. Nach eigenen Aussagen hat er das nämlich in der Zeit getan, in der er eigentlich am Schreibtisch hätte sitzen sollen.

Volltext auf SPON


Kommentar verfassen