Bamf unterstützte ISIS-Terrorpaten bei Einreise nach Deutschland


image_print

Wann werden diesen Verbrechern in der BAMF endlich die Prozesse gemacht? Erst diese Beihilfe bei der illegalen Einreise durch bewusster Akzeptanz von falschen Pässen und nun die aktive Zusammenarbeit mit ISIS-Terrorpaten:

Bamf akzeptierte seine Fotos als IS-Kämpfer vor Leichen

Im September 2015 war der 30-jährige Islamist mit seiner Frau und seinem Sohn nach Deutschland eingereist und hatte einen Asylantrag gestellt. Der Tadschike gab sich als politisch Verfolgter durch das Unrechtsregime in seiner Heimat aus.

S. schilderte Schikanen durchdie Polizeiin Tadschikistan, weil er junge Männer für den Heiligen Krieg begeistert habe. Er präsentierte der Ausländerbehörde im westfälischen Ennigerloh ein Foto, das ihn mit einem Kopftuch des IS und seinem Sohn zeigte. Zudem soll er ein Bild versandt haben, das ihn als IS-Kämpfer vor Leichen abbildete. 

Dennoch durfte der Islamist nach einer Anhörung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit seiner Familie zunächst unbehelligt in Ennigerloh eineWohnungbeziehen.

Quelle: focus.de

Protst braucht Druck

islamistsnotwelcome


Kommentar verfassen