Auch in Halle tobte der Nafri-Vergwaltigung-Mob – Zum Glück ohne Opfer


Nur weil sich keiner Einwohner Halles, zumindest keine weiblichen, über den Markt getraut habe, sind die geplanten Massenvergewaltigungen junger Hallenserinnen zu Silvester ausgeblieben. Wären bei diesen schockierenden Bildern an dem Abend junge Frauen an diesen Nafris vorbei, wären sie fällig gewesen. Das Sicherheitskonzept der halleschen Polizei lautete wohl geringe Kriminalitätserfassung durch Abwesenheit. Vielleicht hätte man in den Innenstädten zu Silvester gleich mal den Aufenthaltsstatus dieser “Flüchtlinge” überprüfen sollen. Man hätte Hunderte Züge und Flugzeuge vollbekommen mit Rückreisepflichtigen Nafris. Da Islamisten keine Feierlichkeiten von Ungläubigen begehen, die Beiteiligung daran sogar ausdrücklich vom Koran verboten ist, steht die feindliche Absicht dieser Zusammenrottungen auch außer Frage.

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


One Comment

  1. Pingback: Auch in Halle tobte der Nafri-Vergwaltigung-Mob – Zum Glück ohne Opfer – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.