Antideutsche? Julia Rau von der Hetzpresse hetzt schon wieder


Teilt diesen Beitrag als Gegengewicht zu dem verlogenen Beitrag der Lügenpresse!

Mitteldeutsche Zeitung hetzt im Stürmer-Stil!

Aber den Satz fand ich trotzdem schön. Er schmeichelt:

„Vor Fußballfans hat man uns gewarnt, aber vor Sven Liebich nicht.“

Mit dem Herumreiten auf dem „T-Shirt-Verkäufer“ will man den Eindruck eines niederen Berufszweiges suggerieren. Unerwähnt bleibt, dass die verunglimpfte Person der Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens, welches in Halle ansässig ist, ist, welcher mit seinen fast 10 angestellten einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Steueraufkommen dieser Stadt leistet. Welchen Beitrag leistet außer der Hetze eine Presstituierte bei der Freiheit? Ein User-Kommentar dazu:

„Es ist auch wieder sehr reizend, wie im Artikel beharrlich auf dem „T-Shirt-Verkäufer“ herumgeritten wird. Im Gegensatz dazu findet sich keine Beschreibung, ob und wie der „nette“ und sicher hochqualifizierte Kulturbereicherer Sial sein Einkommen erzielt, abgesehen vom obligatorischen Uns-auf-der-Tasche-liegen!“

Hey, Ihr Idioten von der #Lügenpresse. Wir leben nicht mehr im Druckzeitalter. Die Leute denken MIT! Also indem Ihr ständig Euer Mandra von „rechter Szene“ wiederholt (#FakeNews), welches Ihr selbst von Linksextremisten nachplappert, macht Ihr Werbung für die echte rechte Szene (mit der ich nichts zu tun habe), weil die Aktion wird von 75% der Bevölkerung als richtig und wichtig angesehen. Wen wollt Ihr bei der Stange halten? Eure Abo-Rentner? Die haben längst Schiss vor den kriminellen Einwanderern, so sehr, dass sie sich nachts nicht mehr auf die Straße trauen. Und das nicht wegen irgendwelcher falscher Imame, die aber nichts weniger als genau das verkünden, was die Muslime hinter ihren verschlossenen Moscheetüren wirklich denken sondern. Sie sagen es nur draußen nicht, genau wie Mohammed es empfielt: „Lächelt den Ungläubigen ins Gesicht, während Ihr sie im Herzen verachtet.“… Also der Imam, der dort stand hat nichts weiter als die wahren Gedanken der meisten Muslime verkündet. Wie sonst erklärt Ihr Mietmäuler Euch, dass Muslime genau das gut fanden, was er sagte? Glaubt Ihr nicht? Klickt hier durch die Personen, die hier „Gefällt mir“ drückten:

Muslimen gefällt die Predigt für mehr Islam in Deutschland

Ach ja, dieser ominöse Verein „Ahmadiyya“ ist nicht umstritten, weil sie Mohammed nicht als letzten Propheten ansähen, wie die Lügen-MZ kolportiert, sondern weil ihre Anhänger glauben, dass das Essen von Schweinefleisch schwul mache und auch deswegen:

Vorzeige-Muslima beim Lügen erwischt

Offenbar ist bei der FAZ-Redaktion der Islam ausgebrochen. Schon wieder werden dreiste Islam-Lügen serviert (PI-Bericht über angeblich empfehlenswerte Prediger). Diesmal darf Khola Mairam Hübsch (Foto) ihre Taqiyya ausbreiten.

Die GEZ-TV-bekannte Vorzeige-Muslima geriet durch ihren 68-er-Vater in die Fänge der islamischen Ahmadiyya-Sekte. Die FAZ führte ein ellenlanges Interview. Gleich zu Beginn erfahren wir, von welcher Oberflächlichkeit und Ignoranz die islamische Community in Deutschland geprägt ist:

Wie wird in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis über die barbarischen Akte der Terroristen gesprochen?

In der muslimischen Community ist mittlerweile eine Ermüdungserscheinung eingetreten. Die meisten Muslime meinen, das habe mit ihnen nichts zu tun und es sei zu weit von ihnen entfernt. Sie haben keine Lust mehr, sich ständig rechtfertigen zu müssen, und sind es leid, damit in Verbindung gebracht zu werden.

Komischerweise werden Moslems nie müde, wenn es darum geht, zu jammern und sich zum Opfer zu stilisieren. Sie haben keine Lust mehr, sich zu rechtfertigen, warum auf islamischem Gebiet gerade ein doppelter Völkermord an Yesiden und Christen abläuft? Das müssten mal die Deutschen sagen, dass sie keine Lust mehr haben, mit Hitler in Verbindung gebracht zu werden, weil sie das so ermüdend finden und alles so weit entfernt ist…

weiter auf michael-mannheimer.net

Ihren Artikel garniert sie mit Lügen der Vereinsmafia, das sind steueralimentierte Vereine, welche angeblich ehrenamtilich. Millionen im Jahr einstecken ohne dafür auch einen Handschlag gesellschaftlich nützliche Arbeit zu verrichten. In welcher „rechten Szene“ soll ich denn sein? Mein Linkspartei-Ausweis ist echt und wurde nicht bei Ebay erstanden!

svenlinke2

Alles, was gesagt wird, ist muslimische Denke. Das was die Muslime sonst nur hinter verschlossenen Türen sagen. Sie nennen das Recht und die Pflicht zur Täuschung von Nichtmuslimen:

Quelle und mehr Infos über die die Pflicht zur Lüge: http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

Dass für Julia Rau Lügen Programm ist, hatten wir ja schon, warum sollte sie sonst bei der Lügenpresse arbeiten 😀

https://blog.halle-leaks.de/so-verunglimpft-die-luegenpresse-freiheit-andersdenkende/

Und hier die Videoserie des „falschen Imams“:

Hier geht´s zum Artikel des Mietmaules: FREIHEIT/MZ

Fast vergessen. Hier der Link für die, die Ihr kennt, das Abo bei der MZ zu kündigen:

HIER KÜNDIGEN

Wer mich unterstützen will, braucht nix spenden 😀 Aber Ihr könnt Euch T-Shirts bei meinem Boss holen. Das sichert meinen Arbeitsplatz, klickt auf das Shoplogo:

 


2 Comments

  1. Pingback: Leserbrief zum Stürmer-Artikel in der MZ – Hassprediger – halle-leaks.de Blog

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren