Anti-Bilderberger in Dresden


image_print
Auch wenn meine Partei-Genossin Kipping meint, „Die Linke“ würde nicht gegen #Bilderberger auf die Straße gehen können, um keine Kosten dem Steuerzahler aufzbürden (lol – verlogendste Begründung ever, auf das Recht der Demonstrationsfreiheit zu verzichten), setze ich ein Zeichen, dass auch Linke auch heute noch gegen den #Imperialismus auf die Straße gehen… https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Imperialismus_als_h%C3%B6chstes_Stadium_des_Kapitalismus#Der_Imperialismusbegriff
 
Vermutlich ist es eher so, dass unsere Parteifunktionäre sicherstellen wollen, nicht den falschen Leuten ans Bein zu pissen…

Kommentar verfassen