Akute Seuchengefahr durch „Flüchtlinge“ – Plumpsklos sollen abhelfen


Staatssekretär Kirchner behauptet, Trockentoiletten seien preiswerter zu betreiben als Wassertoiletten. Den Nachweis bleibt er schuldig.

Der rot-rot-grüne Senat droht tatsächlich an der Toilettenfrage zu scheitern. Die Verträge mit der Firma Wall wurden zum 1. Januar 2019 gekündigt. Ab diesem Tage wird es in Berlin keine öffentlichen Toiletten mehr geben, es sei denn, ein neuer Betreiber wird rechtzeitig gefunden. Um einen neuen Betreiber zu finden, muss es eine Ausschreibung geben. Die Zeit eilt und eine Ausschreibung ist nicht in Sicht.

Quelle: bz-berlin.de

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: Akute Seuchengefahr durch „Flüchtlinge“ – Plumpsklos sollen abhelfen – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren