Afrikanischer Flüchtlingsterror in Asylunterkunft – Steuerzahler blecht.


terrorauskammerun

Die Halbwertszeit von Leaks aus den Flüchtlingsheimen ist seit der Maaschen Gesinnungspolizei nicht sehr hoch. Deswegen hier die Sicherung auf dem Blog. Folgende Zuschrift auf der FB-Seite „Tägliche Einzelfälle“ (Dort auch mit mehr Fotos):

Wir haben eine Nachricht, von einer Person, der wir völlige Verschwiegenheit zugesichert haben, bekommen. Wir können diese Mitteilung nicht durch eine zweite Quelle bestätigen, trotzdem haben wir uns dazu entschlossen, es zu bringen!

Hier der Originaltext:

„Im Heim Brieske bei Senftenberg (ehemals Ppraktika) sind seit mehreren Monaten syrische „Flüchtlinge“ untergebracht. Seit nunmehr 3 Wochen haben wir auch 30 „Fachkräfte“aus den Kamerun….Sie besaufen sich täglich mit Whisky, Vodka und Bier in der Halle. Sind die Flaschen leer, werden sie mit viel Schwung über die Kabinen „entsorgt“ ohne Rücksicht auf andere (Hausmeister Reinigungskräfte..Küchenfrauen..) Es sind 4 Security-Leute eingestellt, die nichts machen dürfen außer die Polizei zu rufen wenn es brenzlig wird…Seit Montag vergangener Woche pöbeln.sie ….schmeißen mit Flaschen und dem Essen, welches nicht gut genug für sie ist, herum ….Fast jede Nacht sind Beamte im Einsatz….Am Abend vom 23.1.  um ca.20.00 Uhr begannen die Kameruner „Fachkräfte“aus der Halle ein Schlachtfeld zu machen …Der Security blieb nichts anderes übrig, als sich einzuschließen und die Polizei zu rufen..Als sie dann endlich gegen 21.00 zahlreich kamen könnten sie nichts tun außer sich auslachen lassen, ein paar Fotos machen und sich noch sagen lassen, dass es hier demnächst brennt. Dann fuhren Sie wieder …Alle Angestellten haben hier Angst und sind auch mittlerweile größtenteils krank geschrieben..“

Ihr wisst, wer dafür verantwortlich ist: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren