Afrikanische Flüchtlinge fordern Designer-Kleidung


negerfluechtlinge

Afrikanische Migranten gingen kürzlich in Venedig aus Protest auf die Straße und blockierten den Verkehr, weil sie … Designerkleidung wollten!

Sie forderten Armani, Boss und Pirelli-Schuhe, denn was die Caritas ihnen zur Verfügung stelle, sei keine Markenkleidung.

Normale Kleidung genügte nicht

Auch das Essen wurde beanstandet. In Sprechchören beklagten sie sich auf Englisch vor dem Hotel, dass sie nicht ständig Pasta und Reis wollten, das sei ungesund, vor allem für ihre Kinder. Das Hotel sei außerdem wie ein Gefängnis, die Fenster seien mit Vorhängeschlössern gesichert und man gehe überhaupt nicht auf ihre individuellen Bedürfnisse ein. Verschiedene internationale Medien berichteten über diese Fälle. 

weiter auf wochenblick.at

Die Altparteien haben komplett versagt, CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpissteuch


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren