Afrika-Flüchtlinge versuchen Frau vor ihrem Wohnhaus zu vergewaltigen


Sie wollte nur den Müll rausbringen, wenige Meter. Sie wird von den 2 kräftigen NegXXX gegriffen, an die Hauswand gedrückt und gefingert. Dabei bedrohen die perversen Vergewaltiger-Flüchtlinge sie mit einem Messer. Nur ein langsam vorbeifahrendes Auto trieb die Schwarzen zur Flucht und hat die Frau vor Schlimmeren und der möglicherweise anschließenden Ermordung bewahrt.

Laut Polizeibericht wurde die 40-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Am Schänzchen“ vor dem Wohnhaus angegriffen und sexuell belästigt. Die 40-Jährige hatte gegen 18 Uhr den Müll rausgebracht, als sie auf dem Rückweg plötzlich von zwei jungen Männern im Außenbereich des Hauses abgefangen und von einem der beiden angegriffen wurde. Der Täter drückte die Geschädigte gegen eine Wand, bedrohte sie mit einem Messer und berührte sie dann unsittlich an verschiedenen Körperstellen, wie die Polizei weiter berichtet. Erst als ein Auto vorbeigefahren sei, habe der Täter von der Frau abgelassen und sei mit dem zweiten Mann in Richtung Mühlweg davongerannt.

Frau erleidet einen Schock

weiter auf wiesbadener-kurier.de

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


One Comment

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren