AfD will linksextreme Terrorvereinigungen verbieten – Altparteien blocken


Dass gerade Striegel (Pädopartei) und Quade (SED) die Mäuler für die Vereinsmafia aufreißen, ist kein Wunder. Beide sind noch nie einer steuererwirtschaftenden Erwerbstätigkeit nachgegangen, sprich haben noch nie mehr in den Steuertopf eingezahlt, als sie sich fürstlich herausnehmen. Stammen beide doch selber aus der Zeit vor ihren Landtagsmandaten aus genau diesen Netzwerken, sogar beide aus dem gleichen steuerfinanzierten Verein 😀 – Die Maulhuren des MDR sind die Auftragsschreiber der korrupten Altparteien. Das waren sie auch schon als sie noch im Medienverbund für die SED berichteten.

Diese Sympathieerklärung brachte wiederum die AfD in Wallung. Der Parlamentarische Geschäftsführer Robert Farle, erregte sich, auf den Internetseiten der Recherchenetzwerke würden Personen dargestellt, bei denen hinterher Anschläge verübt wurden. So habe es beim AfD-Abgeordneten Ulrich Siegmund einen Teeranschlag mit Kosten von 10.000 Euro gegeben. „Niemand von uns ruft zu persönlicher oder sachlicher Gewalt auf.“

weiter auf der regionalen Lügenpresse

Hier, Quade will sich nicht von linken Terroristen distanzieren:

 

Und hier die StrigSe im Klassiker:

100 Aufkleber nur 6,66 €


One Comment

  1. Pingback: AfD will linksextreme Terrorvereinigungen verbieten – Altparteien blocken – ffd365.de

Kommentar verfassen