Video Exekution Adrian Ursache – Lügenpresse sollte anfangen, die richtigen Fragen zu stellen


Die offensichtlich angeordnete und geplante Exekution zum Exempel des angeblichen “Reichsbürgers” Adrian Ursache war ein kräftiger Schlag ins Wasser und wird sich wohl ebenso wie der #NSU-Hoax zum Waterloo für den tiefen Staat “brd” entwickeln. Nur die #Lügenpresse sollte nicht nur so tun als sei sie in irgendeiner Weise investigativ, indem sie Offensichtlichkeiten beim Namen nennt, sondern anfangen die richtigen Fragen zu stellen. Von 2 Verletzten einer “Schießerei” zu reden, während Adrian Ursache von 5-6 Kugeln des SEK regelrecht durchsiebt wurde und der eine “verletzte” Polizist eine angebliche “Verletzung” am Hals davontrug, die er A erst am nächsten Tag bemerkte, die B aus anderer Aktenlage gegen einen anderen Angeklagten durch einen Biss entstanden sein soll und C auf keinen Fall von der SCHRECKSCHUSSPISTOLE!!! Adrian Ursaches stammen kann. Zitat aus der Zeugenbefragung eines SEK aus dem Gericht “Rückzug wäre möglich gewesen. Aber: Wir hatten einen klaren Auftrag!”

Durchsucht wurden sie dennoch. Personen, die sich in den Gebäuden aufhielten, wurden zu Boden gezwungen und mit Kabelbindern gefesselt, wobei sich kein erinnern konnte, dass er oder seine Einheit Kabelbinder verwendete. Handys wurden mitgenommen, ohne Durchsuchungsbeschluss und Protokoll, Menschen stundenlang eingesperrt, ohne den Grund dafür zu erfahren. Als Verteidiger Hartwig Meyer nachfragt, welche Kenntnisse über den Einsatz die Beamten hatten, gähnt ihn ein Loch aus Unwissen an. – Quelle: https://www.mz-web.de/29409914 ©2017

https://www.youtube.com/watch?v=Cq5i1v4cyEo

Falls das Video verschwindet, hier noch eines.

Hier geht´s zu den Protest-Shirts:


One Comment

  1. Pingback: Video Exekution Adrian Ursache – Lügenpresse sollte anfangen, die richtigen Fragen zu stellen – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.