Abmahnindustrie schlimmer als je zuvor


Verbraucherschützer: Gesetz gegen Abmahnindustrie verfehlt seinen Zweck

Die Abmahnindustrie zeigt sich unbeeindruckt von Gesetzesänderungen, die ihre Geschäftspraxis eindämmen sollten. Weiterhin sehen sich Millionen Deutsche mit Abmahnungen konfrontiert. Die durchschnittlichen Vergleichsforderungen der Abmahnkanzleien sind in den letzten Jahren sogar um 15 Prozent gestiegen, wie eine Studie von VerbraucherschützerInnen zeigt. 

Im Herbst 2013 verabschiedete der Bundestag ein Gesetz zur Begrenzung von Abmahnkosten. Damit wollte das Justizministerium ungerechtfertigt hohe Anwaltskosten und Abmahngebühren senken. Dies ist nur in Teilen gelungen, wie die VerbraucherschützerInnen in ihrer nicht repräsentativen Studie (pdf) zeigen. Dazu verglichen sie Fälle aus der VerbraucherInnenberatung und führten eine Online-Umfrage durch.

Höhere Abmahngebühren als vor Gesetzesreform

weiter auf: https://netzpolitik.org/2016/verbraucherschuetzer-gesetz-gegen-abmahnindustrie-verfehlt-seinen-zweck/

Reklame:

Protst braucht Druck

Kommentar verfassen