Kein Platz für Deutsche: 87jährige muss im Krankenhaus auf Flur übernachten


Klar, wenn Gäste da sind, stehen denen natürlich die Räume und bequemen Plätze zu, also schimpft nicht. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass man Gästen auch das gute Besteck gibt und sie in den guten Betten schlafen lässt. Mit 87 macht die Frau sowieso nicht mehr lange, mögen die Verantwortlichen gedacht haben. Drum haben sie sie auch dann noch krank wieder aus dem Krankenhaus geschmissen. Gewöhnt Euch dran. Wir sind nur noch Menschen letzter Klasse… Wir sind Untermenschen.

rentnerin-krankenhaus

Leipzig – Im Leipziger Universitätsklinikum musste eine 87-jährige Patientin vor den Zimmertüren schlafen… Weil das Krankenhaus keine gesonderten Flure für Gangbetten hat, musste die Seniorin aus Eilenburg bei „laufendem Publikumsverkehr“ ihre Verletzungen auskurieren … Quelle: MZ-web.de Die Rentnerin wurde dann aus Platzgründen auch mit Norovirus rausgeschmissen und in ihr Pflegeheim geschickt.

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


2 Comments

  1. SANATEE

    Ja und warum ist das so?Weil die Deutschen keinen Arsch in der Hose haben und Flagge zeigen. Hätte ein Arzt oder eine Schwester so etwas wie Stolz auf das eigene Volk und Vaterland gehabt,hätte sie einfach ein paar „Gäste“auf den Flur umquartiert und der Rentnerin ein Zimmer gegeben.Aber dazu muss man eine Einstellung und Mut haben.

  2. Jonathan

    Was ist wenn sie etwas gebrochen hatte, die die aber erst neu hier sind eine Operative verletzung, wie zum Beispiel eine Blinddarmentzündung, dann geht die schlimmer verletzte Person vor, egal welche Nationalität. Allgemein, dieser Blog gibt kaum Infos weiter, sondern nur was sein Klientel gerne hört, und hat mit Whistleblowing kaum egwas zu tun, eher mit populistischer Meinungsmache.

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren